Teig für 2 Lämmer (Ebony and Ivory-Edition):

  • 500 g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 250 g Margarine
  • 1 PK Backpulver
  • 1 PK Vanillenzucker
  • 400 ml Sojamilch
  • 2-3 EL Rum
  • 50 g Kakao

Deko:

  • Puderzucker
  • 1 Zitrone
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Kokosraspel

Zubereitung Teig:

Mehl, Zucker, Margarine, Backpulver, Vanillezucker, 350 ml Sojamilch und Rum solange vermixen, bis ein klumpenfreier Teig entstanden ist.

Dann die Hälfte des Teiges in eine gut eingefettete und mit Mehl ausgestäubte Lamm-Backform geben. Die andere Hälfte des Teiges mit den restlichen 50 ml Sojamilch und den 50 g Kakao vermixen und in eine zweite Lamm-Backform (ebenfalls gefettet und mit Mehl bestäubt) geben. Danach beide Lämmchen in den Ofen bei 180 °C stellen und warten, bis sie gar sind. Sofern man nur eine Backform hat, müssen die Lämmchen eben nacheinander ins Warme.

Dekospaß:

Wenn beide Lämmchen gut ausgekühlt sind, das „schwarze Schaf“ mit Schoki überziehen und das andere mit Zuckerguß (dafür die Zitrone und der Puderzucker) glasieren und dann mit Kokosraspeln ein Fell draufrieseln.

Hinweis:

Wenn gerade nicht Ostern sein sollte, kann man den Rührteig auch z.B. als Marmorkuchen in eine Spring-, Kasten-, oder Guglhupfform geben und abbacken. Schmeckt genausogut 😉